1 000 € to 500 000 €

More Search Options
We found 0 results. View results
Your search results

Immobilienverkauf: Die 7 größten Fehler

Posted by RealinaEstate on 07.04.2019
0

Viele Kunden bieten ihre eigenen Immobilien zum Verkauf an. Aber ist das einfach? Realina Property fasst hier die sieben häufigsten Fehler zusammen, die beim Verkauf von privaten Immobilien auftreten können, und wie diese vermieden werden können. Oder laden Sie unseren Leitfaden mit 25 Tipps herunter, wie Sie Ihre Immobilie bestmöglich verkaufen können.

Viele Kunden bieten ihre eigenen Immobilien zum Verkauf an. Aber ist das einfach? Realina Property fasst hier die sieben häufigsten Fehler zusammen, die beim Verkauf von privaten Immobilien auftreten können, und wie diese vermieden werden können. Oder laden Sie unseren Leitfaden mit einigeTipps herunter, wie Sie Ihre Immobilie bestmöglich verkaufen können.

Fehler 1: strong> Ich fange gerade an, mein Eigentum zu verkaufen! strong> Viele Hausbesitzer verkaufen ihr Eigentum, ohne genau zu wissen, was sie zu erwarten haben. Es gibt viele Fragen, die im Voraus beantwortet werden müssen, zum Beispiel:

Fehler 1: strong> Just Oga ist die beste Zeit zum Verkauf?
Wie lange dauert der Verkauf?
Wie können Sie Ihr bestehendes Darlehen für die Immobilie zurückzahlen? Kaufen Sie eine neue Immobilie und benötigen Sie eine Zwischenfinanzierung?

Wie organisiere ich den Eigentumsübergang über Zeit und Geld?
Wie kann der beste Verkaufspreis erzielt werden?
Was werden Käufer verlangen?
Welche Fallen können aufgestellt werden? Beginnt das Abenteuer, Ihre Immobilie zu verkaufen, ohne genau zu wissen, was zu erwarten ist. Es gibt viele Fragen, die im Voraus beantwortet werden müssen, zum Beispiel:

Beratung durch Realina: strong>
Eines sollte klar sein: Ihre Immobilie ist Ihr größtes Kapital. Jeder kleine Fehler kann viel Geld kosten.

Fehler 2: Ich kenne den Preis meines Eigentums! strong> Jeder Eigentümer weiß, was er für sein Eigentum bezahlt hat und welches Geld seitdem verdient wurde. Dies ist die Grundlage für Ihre eigene Preisgestaltung: „Für was ich bezahlt habe, möchte ich zurückkommen.“ Der Verkaufspreis hat jedoch nichts damit zu tun, und der tatsächliche Preis kann über oder unter Ihrem Ermessen liegen.

Der Verkaufspreis wird zum Zeitpunkt des Verkaufsprozesses durch Angebot und Nachfrage strong> bestimmt. Vorhersagen zu einem erschwinglichen Preis sind nicht so einfach. Dies erfordert viel Erfahrung und viel Wissen über die Faktoren, die den Wert von Immobilien beeinflussen. Deshalb gilt bei der Bewertung der Immobilie eine alte Weisheit: Wenn Sie Zweifel haben, sollten Sie jemanden fragen, der mit diesen Dingen vertraut ist.

Fehler 3: strong> Ich brauche keinen Makler für den Verkauf! strong> Tatsächlich haben viele Menschen ihre Immobilie bereits ohne Makler verkauft. Aber: strong> Die entscheidende Frage ist nicht, ob Sie Ihre Immobilie selbst verkaufen können, sondern sie zu bestem Preis strong> verkaufen, ohne zu viel Zeit, Mühe und Geld zu investieren allein!

Die Erfahrung zeigt, dass ein professioneller und spezialisierter Broker sehr hilfreich sein kann und das Geld wert ist. Sie nimmt eine professionelle Beurteilung vor, erstellt einen aussagekräftigen Prospekt, wirbt für die Immobilie, organisiert die Ansichten der Immobilie, ist telefonisch leicht erreichbar, führt Verkaufsverhandlungen, bereitet einen Vorvertrag vor, hilft bei Problemen, trägt Marketingkosten und erhält nur dann eine Vergütung, wenn dies der Fall ist erfolgreich

Fehler 4: strong> Wenn Sie eine Anzeige aufgeben, kann ich alleine. strong>
Viele Hausbesitzer legen die Immobilie einfach in die Zeitung oder im Internet und sehen, was passiert. Wenn Sie jedoch den Preis zu hoch einstellen, generieren Sie nur eine niedrige Suche. Immobilien bleiben auf und potentielle Kunden verlieren ihr Interesse. Diejenigen, die den Preis zu niedrig setzen, verlieren dagegen unnötiges Geld.

Fehler 4: strong> Wenn Sie eine Anzeige aufgeben, kann ich alleine. strong>
Viele Hausbesitzer legen die Immobilie einfach in die Zeitung oder im Internet und sehen, was passiert. Wenn Sie jedoch den Preis zu hoch einstellen, generieren Sie nur eine niedrige Suche. Immobilien bleiben auf und potentielle Kunden verlieren ihr Interesse. Diejenigen, die den Preis zu niedrig setzen, verlieren dagegen unnötiges Geld.

Fehler 5: strong> Das Anzeigen der Eigenschaft kann nicht so schwierig sein. strong>
Wer könnte es besser machen als der Eigentümer selbst? Potentielle Käufer haben jedoch oft einen ganz anderen Blickwinkel als der Eigentümer. Käufer denken beispielsweise oft, welche Kosten für die Änderung des Layouts erforderlich sind, wie viel die Wärmedämmung kosten würde und so weiter.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein potenzieller Käufer eine lange Liste von Fragen stellt. Die Eigentümer sind nicht immer darauf vorbereitet und erzählen zuerst alles, was ihnen wichtig ist. Und manchmal schweigen sie über die Dinge, die sie erwähnen sollten (zum Beispiel verborgene Mängel, die zu einer Entschädigung führen können). Unsere Checkliste für Käufer enthält die häufigsten Fragen, die Sie als Eigentümer beantworten sollten.

Fehler 5: strong> Das Anzeigen der Eigenschaft kann nicht so schwierig sein. strong>
Wer könnte es besser machen als der Eigentümer selbst? Potentielle Käufer haben jedoch oft einen ganz anderen Blickwinkel als der Eigentümer. Käufer denken beispielsweise oft, welche Kosten für die Änderung des Layouts erforderlich sind, wie viel die Wärmedämmung kosten würde und so weiter.

Erfolgreiche Verhandlungen hängen mit der Erfahrung zusammen. Makler können in Verkaufsgesprächen sehr nützlich sein. Sie können den Verkäufer mit den Interessen des Käufers abwägen und eine Vermittlerrolle einnehmen, die der Eigentümer nicht erfüllen kann.

Fehler 7: strong> Der Notar wird alles vorbereiten. strong>
Eigentlich besteht die Aufgabe des Notars darin, eine Notarurkunde auszuarbeiten und den Deal zu bekennen. Ein Vorvertrag über den Kauf einer Immobilie soll die zwischen Verkäufer und Käufer getroffenen Vereinbarungen widerspiegeln. Da der Notar bei den Verhandlungen nicht anwesend war und die mündlichen Vereinbarungen noch nicht legal sind, muss der Eigentümer wissen, welche Punkte er in den Vorvertrag aufnehmen möchte, beispielsweise:

Wie erfolgt die Zahlung?
Wann erfolgt die Überweisung?
Welche Gegenstände verbleiben in der Immobilie? und so weiter.

X
wpChatIcon

Compare Listings